Willkommen > Fotos und Berichte aus dem Verein (letzte Änderung: 06.04.2020) > Archiv 2019 > 17.07.19 Wanderung von Asendorf nach Nindorf oder „Wie wir eine Katze retteten“.

17.07.19 Wanderung von Asendorf nach Nindorf oder „Wie wir eine Katze retteten“.

15 Wanderfreunde machten sich auf um von Asendorf nach Nindorf die Wälder zu erkunden. Kurzfristig änderte sich das Ziel von Nindorf nach Hanstedt, da wir noch Kaffee trinken wollten. Also änderte sich auch die Route etwas. An einem Jakobskreuzkraut blieben wir stehen und betrachteten die vielen Hummeln an diesem Kraut, die sich von dem Gift dieser Pflanze nicht beeinflussen ließen. Als wir schon weiter liefen verweilte Jürgen noch etwas an dieser Pflanze und rief uns dann zurück. Er hatte ein lautes Miauen gehört. Und tatsächlich trat aus dem hohen Farn eine kleine Katze hervor. Die nächsten Ortschaften waren alle mindestens 3,5km entfernt und somit nahmen wir an, dass sie ausgesetzt wurde. Alle Versuche sie einzufangen schlugen fehl und wir liefen schließlich weiter. Doch die kleine Katze schien ihre einzige Chance doch zu nutzen, denn sie lief uns einfach hinterher. Nach einer Weile war sie aber so geschwächt, dass Doris sie einfangen konnte und sie auf dem Arm nach Hanstedt trug. Eine herbei gerufene Katzenfreundin holte sie dort ab und nahm sie erstmal zu sich mit nach Hause. Dort aß die Kleine sich erstmal satt und legte sich auf einer Decke schnurrenderweise schlafen. Ich wollte sie nach der Wanderung ins Tierheim bringen, doch dann rief mich die Freundin an und wollte die kleine Katze gerne behalten, auch wohl weil ihre beiden anderen Katzen nichts gegen einen neuen Mitbewohner einzuwenden hatten. Das Tierheim hatte keine Meldung einer vermissten Katze und auch in den Medien war keine vermisste Katze gemeldet und somit hat die Kleine nun ein neues Zuhause gefunden. Am nächsten Tag ging es dann zur Erstversorgung zum Tierarzt. Ihr Name ist nun Josi. Ein „Happy End“ für alle.

 

 

 

Wanderfreunde Nordheide e.V.